Projektbeschreibung

Im Gebäudebestand werden thermische Solaranlagen heute überwiegend zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung eingesetzt. Hierbei wird die auf dem Dach im Kollektor gewonnene Wärme über die Rohrleitungen in einen speziellen Solarspeicher (einen groß dimensionierten Warmwasserspeicher) eingebracht. Wenn mit der Solarwärme allein die erforderliche Temperatur im Speicher nicht erreicht wird, erwärmt die bestehende Heizung das Wasser bis auf die gewünschte Temperatur nach (konventionelle Nachheizung). Auch beim Einsatz einer Solaranlage ist daher immer warmes Wasser in ausreichenden Mengen verfügbar.

Weitere Infos und Details: clicken

Förderung von thermischen Solaranlagen und Wärmepumpen in Oberösterreich. clicken